Dienstag, 24. November 2015

Rezension zu „Black Blade – Das eisige Feuer der Magie“ von Jennifer Estep


Kurzbeschreibung:

„Mein Name ist Lila Merriweather und ich bin sowas 
wie der weibliche Robin Hood der Stadt. Nur dass 
bei mir die Armen nichts zurückbekommen. Dank 
meiner (geheimen!) magischen Talente kann ich 
so ziemlich alles stehlen, was ich will, und 
bekomme dafür auch noch eine satte Belohnung. 
Ich bin jung, selbständig, frei… Jedenfalls bis 
ch einen Fehler mache und einem reichen Jungen 
das Leben rette. Jetzt soll ausgerechnet ich seine 
Leibwächterin werden. Und irgendwer hat es 
auf den Kerl abgesehen.“







Meine Meinung:

Nachdem ich die „Mythos Academy“-Reihe von Jennifer Estep schon sehr mochte, war ich unglaublich gespannt auf ihre neue Reihe „Black Blade“ und ich wurde  nicht enttäuscht. Der erste Band hat mich so gefesselt, dass ich es gleich in einem Stück durchlesen musste. Ich konnte es einfach nicht aus den Händen legen.

Das Buch ist aus der Sicht von Lila Merriweather geschrieben, der Hauptprotagonistin. Lila ist 17 Jahre alt und hat magische Fähigkeiten. Sie kann in die Seele von Menschen blicken aber zusätzlich hat sie noch die sehr seltene Gabe der Übertragungsmagie, mit der sich die Fähigkeiten von Anderen auf sie übertragen können. Die Geschichte spielt in der Stadt Cloudburst Falls. Eine Stadt, die für ihre magischen Bewohner bekannt und berühmt ist. Die Autorin lässt hier erstmals eine magische Welt mit einer „normalen“ Welt verschmelzen. Hier leben Menschen mit Fähigkeiten und „Normalos“ (auch Tölpel genannt) miteinander und sie wissen voneinander. Sehr witzig sind auch die Touristen dargestellt, die mit ihren Fotoapparaten die Stadt erkunden. Lila lebt hier ganz allein, da ihre Eltern schon tot sind. Sie hält ihre Fähigkeit geheim und geht auf eine ganz normale Tölpelschule. Um sich ihren Unterhalt zu verdienen, geht sie nachts auf Diebestour und stielt Dinge im Auftrag von Mo, einem alten Freund ihrer Mutter.

Die Stadt selber wird von mehreren großen Familien regiert, die sich sehr feindlich gegenüberstehen, wie es in alten Mafiafilmen üblich ist. Lila hat sich stets von diesen Familien fern gehalten, doch eines Tages rettet sie dem Jungen Devon das Leben. Von nun an sind alle Augen auf sie gerichtet und sie soll zu seiner Leibwächterin werden. Das passt ihr gar nicht, aber sie hat keine andere Wahl.

Lila ist ein sehr starke Persönlichkeit, die jedoch niemanden an sich ran lässt und keine Freunde möchte, weil sie nicht noch einmal einen Verlust ertragen kann. Ich habe Lila gleich in mein Herz geschlossen und wünsche ihr, dass sie ihren Schmerz überwinden kann und sich wieder auf Freundschaften einlässt. Ein Anwärter dafür ist ihre Pixie Oscar, die ihr zugeteilt wurde, für sie aufzuräumen und zu putzen (Pixies machen das gerne). Ich liebe den kleinen ständig frustrierten und betrunkenen Oscar mit seinem Haustier, einer Schildkröte. Er ist das perfekte Spiegelbild zu Lila, weil er ähnliches erlebt hat und auch keine Freunde mehr haben möchte. Ich hoffe, die beiden raufen sich zusammen.
Dann ist da auch noch Devon, ebenfalls eine starke Persönlichkeit, der aber in den ganzen Verstrickungen  der Familien gefangen ist und nicht so leben und handeln kann, wie er gerne möchte. Lila mag ihn mehr als ihr lieb ist und als es ihr als seine Leibwächterin erlaubt ist.

Ich bin jedenfalls schon wahnsinnig gespannt auf die Fortsetzung. Die Geschichte hat ein großes Potenzial und ich finde die Charaktere einfach toll.


Cover:

Das Cover ist recht einfach gehalten, aber trotzdem ein richtiger Hingucker. Mit dem angedeuteten Gesicht wirkt es sehr geheimnisvoll. Die schönen Rankenverzierungen finden sich nicht nur auf dem Cover, sondern auch im Buch wieder.


Fazit:

Ich finde das Buch einfach klasse! Es ist wahnsinnig spannend und actionreich aber gleichzeitig auch sehr emotional.


Ich gebe dem Buch fantastische 5 von 5 Möpsen.





Ich danke dem PiperVerlag für das Rezensionsexemplar.


Infos zum Buch:

Verlag:  ivi (2015)
ISBN: 978-3492703284
Preis: 14,99 Euro
Broschiert, 368 Seiten


In der Reihe erschienen sind:

Band 1: Das eisige Feuer der Magie
Band 2: Das dunkle Herz der Magie 
Band 3: Die helle Flamme der Magie (erscheint am 04.10.2016)

Kommentare:

Carina Hilbrands hat gesagt…

Huhu. Eine schöne Rezension die du geschrieben hast. Ich kann es kaum erwarten bis der 2. Teil erscheint. Das Buch hat mir wahnsinnig gut gefallen. Liebe Grüße Carina

Yvi hat gesagt…

Hallo Carina,
vielen lieben Dank. Ich freue mich, dass dir meine Rezension gefallen hat. Ich kann die Fortsetzung auch kaum erwarten, aber bis Mai müssen wir uns wohl noch eine ganze in Geduld üben.
Viele liebe Grüße,
Yvi :-)

Kommentar veröffentlichen