Samstag, 12. November 2016

Rezension zu „Sturmphönix“ von Julia Zieschang


Quelle: Carlsen Verlag




Infos zum Buch:

Titel: Sturmphönix
Autor: Julia Zieschang
Verlag:  Impress 
Erschienen am: 1. September 2016
Seitenzahl: 261 Seiten
ISBN: 978-3-646-60251-7
EBook: 3,99 Euro
Link zur Bestellung: Impress (Carlsen Verlag), Amazon








Kurzbeschreibung:

„Die Eisphönixe wollen Caros Kräfte unbedingt für sich gewinnen, um die Feuerphönixe in dem seit Jahrhunderten andauernden Krieg endlich zu besiegen. Und dazu ist ihnen jedes Mittel recht, sogar Caros Freunde in ihre eiskalten Fänge zu ziehen. Denn laut einer uralten Prophezeiung soll sie die stärkste aller Phönixe sein und damit die größte Gefahr seit Phönixgedenken. Verzweifelt versuchen Vincent und sie das Rätsel um die Prophezeiung zu entschlüsseln, bevor es zu spät ist. Denn Caro birgt in sich einen Sturm, der jeden zu vernichten droht, den sie liebt. Auch Vincent...“


Meine Meinung:

Der dritte Band der Reihe schließt direkt an den zweiten an. Caro und Vincent versuchen das große Rätsel um den Phönix und die Weissagung herauszufinden. Die Beziehung der beiden hat sich weiter entwickelt und beide arbeiten nun zusammen. Wir erfahren viel über Vincents und Caro‘s Vergangenheit. Das verleiht der Geschichte viel Tiefe und sorgt für viele Emotionen. Ich war gleich wieder gefesselt von der Hintergrundgeschichte und auch, ob Caro und ihre Freunde eine Lösung für die Weissagung finden und Arthur und Friedrich entkommen können. Spannung kommt jedoch erst im letzten Drittel auf. Leider ist das Finale dann auch relativ schnell zu Ende. Es war alles sehr stimmig, aber für mich hätte es noch etwas länger sein können und noch intensiver ausgearbeitet.

Der Schreibstil ist wieder sehr flüssig und leicht verständlich. Das Buch ist aus Caro’s Sicht in der Ich-Perspektive geschrieben und so können wir ihr Gefühlschaos hautnah miterleben.

Es war mir ein großes Vergnügen das Abenteuer mit Caro mitzuerleben und zu sehen, wie sie wächst, aus dem etwas naiven Mädchen eine taffe und mutige Frau wird. Auch Vincent konnte dank Caro aus seinem ihm vordiktiertem Leben ausbrechen und nun zu sich selbst finden und ein eigenständiges Leben führen.
Ein wunderbarer und „stürmischer“ Abschluss der Trilogie, den Ihr Euch nicht entgehen lassen solltet.


Cover:

Das Cover ist diesmal in lila gehalten. Es passt toll zur Reihe und auch zum Inhalt. Es hat mich sofort angesprochen und spring absolut ins Auge.  


Fazit:

Ein stimmiger Abschluss der Trilogie, der aber noch etwas spannender hätte sein können.


Ich gebe dem Buch insgesamt 4 von 5 Möpsen.


In der Reihe erschienen sind:

Band 1: Feuerphönix
Band 2: Eisphönix
Band 3: Sturmphönix

Ich danke der Autorin für das Rezensionsexemplar.





Kommentare:

  1. Band 1 hat mir sehr gut gefallen, etwas ruhig, aber schön geschrieben. Die Reihe werde ich auf jeden Fall weiter lesen. Danke für die tolle Rezension :)
    LG Sonja

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Sonja,
    es freut mich sehr, dass Dir Band 1 gefallen hat. Es lohnt sich auf jeden Fall weiter zu lesen.
    Viele liebe Grüße und vielen Dank für Deinen Kommentar,
    Yvi :-)

    AntwortenLöschen