Samstag, 10. September 2016

Bücherexpedition zu "Die Geisterclique von St. Josephine" von Petra Teske









Die Geisterclique von St. Josephine

Hallo Ihr Lieben!
Es freut mich sehr Euch bei der Bücherexpedition zu „Die Geisterclique von St. Josephine“ von Petra Teske begrüßen zu dürfen. Ihr habt schon viele interessante und ernste Themen lesen dürfen. Gestern hat Nadja Euch schon etwas über Alkoholkonsum von Eltern und Gewalt in der Familie erzählt. Heute möchte ich Euch Ella und die Geisterclique näher vorstellen. Am Ende könnt Ihr auch noch ein weiteres Los für das Gewinnspiel sammeln.
Viele liebe Grüße,
Eure Yvi :-)


Ella
Ella ist sechzehn Jahre alt und geht jetzt in die Klasse 10a. Pünktlich zu Beginn des Schuljahres, haben neue Pickel den Weg in ihr Gesicht gefunden. Alles halb so schlimm würde man sich denken. Wenn in der Schule nicht Svenja und ihr Clique alles als Anlass für neue Mobbingattacken nehmen würden. Dazu kommt noch, dass sie eine Brille tragen muss, die ihr nicht steht und ihre Klamotten stammen aus der Kleiderkammer. Privat hat sie eigentlich schon genug Probleme. Ihr Vater befindet sich im Gefängnis uns ihre Mutter ist Alkoholikerin. Da sie das Meiste des Hartz IV in Alkohol investiert ins Ella darauf angewiesen, sich Lebensmitteln bei den Tafeln zu besorgen.
Normalerweise freut sie sich, wenn sie endlich aus dem Haus raus kann, doch die Aussicht von Svenja wieder einmal gemobbt zu werden ist alles andere als verlockend. Die einzige Freundin, die Ella hat, ist Betty. Doch ihr ergeht es nicht anders. Etwas mollig, wird sie von allen nur Miss Piggy genannt und kann sich zusammen mit Ella ständig Gemeinheiten anhören.
Die Attacken von Svenja und deren Freunden gehen sogar soweit, dass Ella richtig Ärger bekommt, gar kein Selbstbewusstsein mehr hat, schon fast an Verfolgungswahn leidet und niemandem mehr vertraut.
Ihr Traum ist es irgendwann einmal auf einem Dorf zu leben in einem kleinen Haus. Sie möchte mitten in der Natur leben zusammen mit einem Hund und einer Katze.
Nach mehreren unerklärlichen Vorfällen, entdeckt Ella, dass sie Geister sehen kann und ihre Welt wird von da an komplett auf den Kopf gestellt.

Finn
Ella begegnet Finn das erste Mal, als sie eine Strafarbeit erledigen muss. Er hat kurzgeschnittenes hellblondes Haar und blaue Augen.
Nach und nach erfahren wir mehr über Finns schreckliche Vergangenheit, wie er nach St. Josephine gekommen ist, wie er seine Freunde kennengelernt hat und wie er gestorben ist. Finn war zum Zeitpunkt seines Todes ebenfalls sechzehn Jahre alt.
Sein bester Freund von Kindesbeinen an war Elias. Obwohl Elias ein Jude war und die Freundschaft der beiden zu Zeiten des zweiten Weltkrieges auf schmerzhafte Proben gestellt wurde, hat Finn immer zu ihm gestanden und sich für ihn eingesetzt. Er war immer für Gerechtigkeit und hat stets dafür gekämpft. Viele schicksalshafte Jahre später hat es ihn unfreiwillig nach St. Josephine verschlagen. Dort wird er herzlich von Amon und seiner Clique aufgenommen. Da sie wie er Freidenker sind, hat er in ihnen echte Freunde gefunden, die gemeinsam durch dick und dünn gegangen sind.

Die Geisterclique
Die Clique besteht neben Finn aus ihrem Anführer Amon, aus Kalle, Viktor, Henry und Fred. Zwischen ihnen hat sich eine innige Freundschaft entwickelt. Gemeinsam schmieden sie oft Pläne aus St. Josephine zu entkommen. Es bleibt jedoch immer beim Pläne schmieden. Niemand hat wirklich vor diese umzusetzen. Es ist lediglich ein Anker für sie um den Drill und das strenge Regiment im Waisenhaus zu überstehen. Sie sind immer füreinander da und decken sich auch gegenseitig.

Amon ist ca. zwei Jahre älter als Finn und größer und kräftiger gebaut. Er hat braune Haare und grünbraune Augen. Auf der rechten Wange trägt er eine Narbe. Seinen Vater hat er gleich zu Anfang des Krieges verloren und seine Mutter wurde von einer Bombe in Stücke gerissen.
Er hat die Freidenker-Gruppe gegründet und ist dementsprechend auch der Anführer der Gruppe. Außerdem ist er als der Älteste der Gruppe schon sehr interessiert an den Mädchen und lässt keine Gelegenheit für heimliche verbotene Treffen aus.
Henry hat schokobraunes Haar und ist gleichzeitig der Schönling der Gruppe. Seine braunen Augen haben oft einen traurigen Blick. Bei Mädchen war er überaus beliebt, weshalb sie ihn oft Briefe zugesteckt haben. Henry war das aber eher unangenehm. Sein Großvater war Engländer, weshalb Amon ihn öfters mit dem Beinamen „Verräter“ aufzieht.
Kalle heißt eigentlich Karl und war der verfressene Dicke. Er hatte ein rundliches Gesicht mit dicken speckigen Wangen und viel zu kleinen Augen. Er hat rotblondes Haar, das fast schon orange wirkte und sich leicht kräuselte. Wegen seines Gewichtes muss er sich den einen oder anderen Spruch anhören. Er wurde aber auch oft aufs Korn genommen, weil er immer etwas länger brauchte, bis sein Gehirn gewisse Informationen verarbeitet hat.
Fred war der Unscheinbare in der Gruppe. Er war klein und flink und sehr geschickt. Sein Haar hatte auch einen rötlichen Schimmer, aber nicht so extrem wie bei Kalle. Er hatte selbst im Winter immer Sommersprossen. Fred war stets für Späße zu haben und hat keine Gelegenheit ausgelassen, selber welche zu machen.
Viktor war sehr ruhig und intelligent. So ist es nicht verwunderlich, dass er der Klassenbeste war. Nach außen hin war er der perfekte Streber aber innerlich hat er immer versucht die geheimen Machenschaften der Regierung aufzudecken. Er hat akribisch sämtliche Lügen Hitlers zusammen getragen und sich für seine Aufzeichnungen sogar eine geheime Sprache ausgedacht, damit diese niemand lesen konnte.
Zu ihm passt perfekt das Sprichwort: „Stille Wasser sind tief.“



Weitere Informationen zum Buch:






Gewinnspiel


…und das könnt ihr gewinnen:



Gewinnspielfrage:
Wie heißt Ellas beste Freundin?

So geht's:
Je öfter ihr unsere Fragen beantwortet, umso mehr Lose könnt ihr sammeln und habt dann höhere Chancen.

Gewinnspielregeln:
Seid über 18 Jahre alt oder habt die Erlaubnis eurer Eltern.
Ihr solltet euren Wohnsitz in Deutschland haben.
Nach Ablauf des Gewinnspiels können wir euch im Falle des Gewinns eine Email senden. Hierfür müsst ihr uns eure E-Mail-Adresse hinterlassen.
Wir übernehmen keine Haftung und es gibt keinen Ersatz falls das Paket verloren geht.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Eine Barauszahlung der Gewinne ist nicht möglich.
Das Gewinnspiel endet 3 Tage nach dem letzten Blogtourbeitrag 23:59 Uhr. Die Gewinnerbekanntgabe erfolgt schnellstmöglich.

ICH DRÜCKE EUCH ALLEN DIE DAUMEN!!!


Hier findet ihr nochmal alle Stationen und die Links der Bücherexpedition im Überblick:




05.09.2016
(Buchvorstellung)

06.09.2016
Petra Teske von Mitternacht Vampire
(Plötzlich Medium und Geister)

07.09.2016
Jens von Der Lesefuchs
(Hitlerjugend)

08.09.2016
(Das Waisenhaus St. Josephine)

09.09.2016
Nadja von Bookwormdreamers
(Umgang mit Alkoholkonsum der Eltern und Gewalt in der Familie)

10.09.2016
(Ella und die Geisteralique von St. Josephine)

11.09.2016
Bella von Bella’s Life
(Autoreninterview)




Kommentare:

Jennifer Siebentaler hat gesagt…

Hallöchen und auch heute mein glück fürs Print versuche da ich keine ebooks lesen kann!!!

Ellas Freundin ist Betty! :-)
LG Jenny
jspatchouly@gmail.com

Stern44 hat gesagt…

Hallo ,

vielen dank für Deinen Beitrag.
Ellas Freundin heißt Betty.
Ich wünsche Dir schönes Wochenende :)

Liebe Grüße Margareta Gebhardt (Stern44 )
margareta.gebhardt@gmx.de

Anonym hat gesagt…

Huhu...wow,dass ist toll geschrieben.
Das Buch ist einfach FANTASTISCH. Ich hab sooo geheult. Wirklich.
Die beste Freundin ist Betty.
Ich hüpfe für die Coverkarten in die Lostrommel.
Das Buch habe ich bereits :)

Viele liebe Grüße Rhonda Seidensticker

Richanni hat gesagt…

Hallo,
danke für die Vorstellung der Charaktere. Ich freue mich schon auf dieses Buch, hört sich echt klasse an.
Die beste Freundin heißt Betty.
Ganz liebe Grüße,
Anni

Conny Witt hat gesagt…

Guten Abend,

Ellas Beste Freundin heißt Betty :)

Liebe Grüße Conny

Kendra hat gesagt…

huhu -)) Danke dir für die Vorstellung der Personen! Ich muss ja sagen da sind ja einige interessante Charaktere dabei! Die würde ich zugerne im Buch kennenlernen wollen! :)) Die beste Freundn ist übrigens Betty :-))

Liebe Grüße Kendra
kendra-butterfly@gmx.de

Daniela Schiebeck hat gesagt…

Betty heißt Ellas beste Freundin.

Liebe Grüße,
Daniela

Fibi Bambina hat gesagt…

Vielen Dank für den tollen und aufschlussreichen Beitrag :)
Ellas beste Freundin heißt Betty :)
Dankeschön für das tolle Gewinnspiel dazu :)


LG Fibi

f.Gramatowski@icloud.com

Bonnie Bennett hat gesagt…

Ellas bestes Freundin ist Betty.

Lg Bonnie

Tiffi2000 hat gesagt…

Hallo,

danke für den Beitrag! Sie heißt Betty :D

LG (PPS13743@ku.de)

Kommentar veröffentlichen