Donnerstag, 21. Dezember 2017

Rezension zu „Leon – Glück trägt einen roten Pony“ von C.M. Spoerri


Quelle: Sternensand Verlag




Infos zum Buch:

Titel: Leon – Glück trägt einen roten Pony
Autor: C.M. Spoerri
Erschienen am: 22. Dezember 2017 / TB 31. Januar 2018
Verlag: Sternensand Verlag
Taschenbuch: 252 Seiten
ISBN: 978-3-906829-79-1
Taschenbuch: 12,95 Euro
EBook: 5,99 Euro








Kurzbeschreibung:

„Ich bin Leon, dreiundzwanzig. Alles andere geht euch nichts an. Ihr wollt meine Geschichte lesen? Nun, wer einen Fantasyroman erwartet, den muss ich enttäuschen. Mein Leben ist definitiv kein Roman – auch mit noch so viel Fantasie nicht. Und selbst die Tatsache, dass eines Tages ein Geistermädchen auf meiner Türschwelle stand und mein Leben auf den Kopf stellen wollte, war alles andere als fantastisch. Okay, sie war ja nett anzusehen, mit ihrem roten Pony und den nussbraunen Augen. Aber ehrlich ... dieses ›Leon, Leon, du musst dein Leben ändern und dein Glück finden‹-Gerede braucht keiner.
Solltet ihr nun auf einen schnulzigen Liebesroman mit ›Und wenn sie nicht gestorben sind, dann knattern sie noch heute‹ hoffen, werdet ihr hier ebenfalls nicht fündig. Jetzt mal unter uns: Ihr wisst schon, dass das Leben kein rosaroter Ponyhof ist, oder?
Warum ihr das Buch dennoch lesen solltet? Keine Ahnung. Mir egal. Ich weiß nur, dass ich mir einen Türspion anschaffen werde, denn der hätte mir diese ganze Geschichte erspart.“
(Quelle: Sternensand Verlag)



Meine Meinung:

Leon ist ein echter Ekel. Er hat nur einen einzigen Freund und seine gesamte Freizeit verbringt er als sogenannter Internet-Troll. Das heißt, er beleidigt Leute übers Internet. Ich habe mich schon oft gefragt, was Menschen dazu treibt ihre kostbare Zeit mit so etwas Sinnlosem und Negativem zu vergeuden. Zumindest bei Leon bekommt man nun erstmals einen Einblick in das Leben eines solchen Menschen.
Eigentlich kann Leon auch nett sein, nur hat er das irgendwie verlernt. Er versteckt sich hinter einer Maske und stößt anderen mit seiner Art vor den Kopf. Trotzdem habe ich Leon ins Herz geschlossen. Denn man merkt, dass da noch viel mehr in ihm steckt und möchte unbedingt mehr über ihn und seine Vergangenheit erfahren. Doch wer könnte die andere Seite von ihm heraus kitzeln? Diese Aufgabe hat Feli, ein Glücksgeist, der Leon Glückseligkeit bringen soll. Ihr könnt Euch vielleicht vorstellen, was bei dieser brisanten Mischung alles passiert. Leon, immer schlecht gelaunt und höchst sarkastisch und Feli, die die ganze Zeit einen Glückskeksspruch nach dem anderen rausschmettert, sorgen dafür, dass ich wahnsinnig viel Spaß beim Lesen hatte und mir tatsächlich während des ganzen Buches ein fettes Grinsen im Gesicht stand. Ich habe mich riesig amüsiert und wollte das Buch nicht mehr aus der Hand legen.

Doch auch die Message die das Buch vermittelt ist nicht zu verachten. Denn an Feli’s ganzen Sprüchen ist viel Wahres dran und jeder kann sich davon etwas zu Herzen nehmen und die Augen immer nach seinem eigenen Glück offen halten. Es sind die kleinen und positiven Dinge, die man achten sollte.

Ja und dann ist da auch noch Stella, die sich von Leons Art nicht so einfach abschrecken lässt und ihm offen die Meinung sagt. Das stellt Leons Welt nun komplett auf den Kopf.

Ich liebe die tollen Charaktere die die Autorin C.M. Spoerri hier geschaffen hat. Sie könnten unterschiedlicher nicht sein, aber genau dadurch ergänzen sie sich perfekt. Sie fordern sich gegenseitig und dadurch kommt niemals lange Weile beim Lesen auf. Ganz im Gegenteil. Man kann die Reaktionen und auch die Veränderungen, die die Protagonisten erleben kaum erwarten und fiebert ständig mit.
Der Schreibstil von C.M. Spoerri ist unglaublich humorvoll und fesselnd. Gleichzeitig schafft sie es auch noch ein ernstes Thema zu verarbeiten und eine wundervolle Message zu vermitteln. Natürlich wird es aber auch romantisch. Ihr solltet Euch das Buch auf keinen Fall entgehen lassen.


Cover:

Das Cover zeigt einen ernsten Leon und Feli die über seine Schulter schaut. Das passt toll zum Buch. Noch besser ist der Klappentext. Wer einen Einblick in den Schreibstil des Buches erhalten will, ist beim Klappentext genau richtig. Wenn er Euch gefällt, dann werdet Ihr das Buch lieben.


Fazit:

Eine großartige Geschichte mit viel Sarkasmus, einer tollen Message und auch Liebe.


Ich gebe dem Buch 5 von 5 Möpsen.




Ich danke dem Sternensand Verlag, dass ich das Buch vorablesen durfte. Dies hat meine Meinung in keiner Weise beeinflusst.


Keine Kommentare:

Kommentar posten