Sonntag, 26. November 2017

Rezension zu „Devil’s Daughter – Königreich der Unterwelt“ von Lilyan C. Wood


Quelle: Carlsen Verlag




Infos zum Buch:

Titel: Devil’s Daughter – Königreich der Unterwelt
Autor: Lilyan C. Wood
Verlag: Dark Diamonds
Erschienen am: 26. Mai 2017
Seiten: 369
ISBN: 978-3-646-30032-1
EBook: 4,99 Euro








Klappentext:

„Seit ihrer Geburt bekommt die 19-jährige Kunststudentin Lucile beim Betrachten altertümlicher Engelsgemälde ein ungutes Gefühl. Immer wieder verwandeln sich die göttlich anmutenden Wesen vor ihren Augen in grausame Dämonen. Mit dem attraktiven Studenten Felix hat Lucile jedoch jemanden gefunden, der die merkwürdigen Ereignisse um sie herum ernstnimmt und ihnen auf den Grund geht. Nur Luciles Kunstprofessor verhält sich ihr gegenüber zunehmend sonderbar und scheint etwas von ihrer einzigartigen Gabe zu ahnen. Doch erst an ihrem zwanzigsten Geburtstag werden sich Luciles wahre Macht und ihre königliche Vergangenheit offenbaren…“
(Quelle: Carlsen Verlag)


Meine Meinung:

Die Geschichte wird aus zwei verschiedenen Perspektiven erzählt. Einerseits lernen wir die Studentin Lucile kennen, vor deren Augen sich jegliches Bild oder Figur eines Engels in ein schreckliches Wesen verwandelt.
Dann gibt es noch einen Erzählstrang, der weit in der Vergangenheit spielt und von den Kämpfen zwischen Engeln und Dämonen handelt. Dort spielt Lucia eine wichtige Rolle. Beide Mädchen sind sehr unterschiedliche Charaktere. Aber jede mochte ich auf ihre Art und Weise. Es lässt sich erahnen, dass die Geschichten irgendwann in der Zukunft zusammen laufen werden. Darauf war ich schon sehr gespannt.

Ich muss allerdings gestehen, dass mich die Ähnlichkeit der Namen oft durcheinander gebracht hat. Auch der Einstieg in die Geschichte viel mir nicht ganz so leicht. Während man Lucile Stück für Stück kennen lernt, wird man in Lucias Geschichte regelrecht hinein geworfen. Wodurch ich den Wechsel der Erzählstränge irgendwie als störend empfand. Mit der Zeit legt sich das aber und ich wurde mehr und mehr von der Handlung gefangen genommen. Was ich richtig toll am Buch fand ist, dass Engel hier mal eine ganz andere Rolle einnehmen. Das war überraschend, aber auch sehr abwechslungsreich. Trotz dem holprigen Start, möchte ich unbedingt wissen, wie es weiter geht und freue mich schon auf die Fortsetzung.


Cover:

Das Cover wirkt sehr düster und feurig. Dadurch passt es toll zur Geschichte. Mir gefällt es.


Fazit:

Der Einstieg fiel mir etwas schwer, aber ab der Hälfte wird die Geschichte richtig fesselnd.

Ich gebe dem Buch gute 3 von 5 Möpsen.



In der Reihe erschienen sind:

Band 1: Königreich der Unterwelt
Band 2: Thron der Verdammnis


Ich danke Dark Diamonds für das Rezensionsexemplar. Dies hat meine Meinung in keiner Weise beeinflusst.



Keine Kommentare:

Kommentar posten