Mittwoch, 11. Oktober 2017

Rezension zu „Heart against Soul 6 – In der Liebe ein Mensch“ von Anika Lorenz


(Quelle: Carlsen Verlag)



Infos zum Buch:

Titel: Heart against Soul 6 – In der Liebe ein Mensch
Autor: Anika Lorenz
Verlag: Impress
Erschienen am: 4. Mai 2017
Seiten: 292
ISBN: 978-3-646-60287-6
EBook: 3,99 Euro









Klappentext:

„Emmas größter Wunsch scheint endlich in Erfüllung zu gehen. Sie und Nate kommen sich wieder näher und Emma genießt die Zweisamkeit mit ihm in vollen Zügen. Der Wolf ihres Herzens ist wie ausgewechselt: stark, überschwänglich gut gelaunt und voller Selbstvertrauen. Aber Emma muss bald erkennen, dass zum neuen Nate auch Seiten gehören, die alles andere als sympathisch sind. Ihr wird bewusst, dass sie ihn noch viel besser kennenlernen muss, um ihn wirklich verstehen zu können. Doch Emmas Aufgabe lässt das nicht zu, denn plötzlich häufen sich die Nachrichten von monströsen Tieren, die Menschen angreifen. Bestien, die nur Gestaltwandler sein können…“  
(Quelle: Carlsen Verlag)


Meine Meinung:

Ein letztes Mal werden Emma und ihre Freunde vor schier unmögliche Probleme gestellt. Auch der letzte Band der Reihe schließt nahtlos an die Geschichte an. Emma hat sehr viel Verantwortung übernommen und hat etliche große Aufgaben vor sich. Doch nachdem Nate nun zurück ist, fällt es ihr schwer sich auf die wichtigen Dinge zu konzentrieren. Doch das ist wichtig, denn eine große Gefahr kommt auf die Freunde zu. Es wird also wieder richtig spannend.  Zudem ist auch die Entwicklung der Charaktere sehr abwechslungsreich. Es gibt so einige überraschende Wendungen, die das Finale zu einem absoluten Highlight machen. Ich bin froh, die Reihe gelesen zu haben und das dies ein würdiger Abschluss geworden ist.


Cover:

Das Cover passt wieder ganz toll zur Reihe. Diesmal ist jedoch kein Tier, sondern zwei Menschen zu sehen. Das macht gleich unglaublich neugierig auf die Entwicklung der Geschichte.


Fazit:

Ein spannendes und bewegendes Finale.


Ich gebe dem Buch 5 von 5 Möpsen.





Keine Kommentare:

Kommentar posten