Dienstag, 3. Oktober 2017

Rezension zu „Rache und Rosenblüte“ von Renée Ahdieh


Quelle: Bastei Lübbe




Infos zum Buch:

Titel: Rache und Rosenblüte
Autor: Renée Ahdieh
Verlag: Bastei Lübbe (one by Lübbe)
Erschienen am: 16. März 2017
Gebunden: 432 Seiten
ISBN: 978-3-8466-0040-5
Print: 17,00 Euro
EBook: 12,99 Euro








Klappentext:

„Shahrzad war gekommen, um den Kalifen zu töten.
Und sie blieb, weil sie ihn liebte.
Doch ein Fluch, so mächtig und dunkel wie eine Wüstennacht, steht ihrer Liebe im Weg.
Nur Shahrzad allein kann ihn brechen, auch wenn das bedeutet, dass sie ihre Liebe womöglich opfern muss.“
(Quelle: Bastei Lübbe)


Meine Meinung:

Die Geschichte schließt direkt an Band 1 an. Doch leider müssen in der Fortsetzung Shazi und Chalid ihr Abenteuer überwiegend getrennt voneinander bestehen. Das ist ein kleiner Wehmutstropfen auf ihre wunderschöne Liebesgeschichte. Aber sie  kämpfen für ihre Liebe, gegen den Fluch und für Chorasan.  Die Spannung im zweiten Buch ist noch stärker, denn die Gefahr für Chalid und  Chorasan wird immer größer.
Es gibt wieder überraschende Wendungen. Dafür sorgen wieder die fein ausgearbeiteten und teilweise zwielichtigen Nebencharaktere. Außerdem konnte mich wieder der wundervolle bildhafte Schreibstil der Autorin überzeugen. Ich war wieder sofort in der Geschichte und im Orient gefesselt. Das Buch ist zwar angelehnt an 1001 Nacht hat aber durch die tollen Charaktere einen jungen und frischen Touch verliehen bekommen. Das Ende ist sehr gelungen, bietet aber trotzdem die  Möglichkeit auf eine Fortsetzung. Ich würde mich zumindest sehr darüber freuen.


Cover:

Das Cover ist dem des ersten Bandes sehr ähnlich, ist diesmal aber in einem lila Farbton gehalten. Es passt wieder toll zum Buch.


Fazit:

Eine fesselnde Fortsetzung des großen Abenteuers.


Ich gebe dem Buch 5 von 5 Möpsen.


In der Reihe erschienen sind:

Band 2: Rache und Rosenblüte
Band 3: ?


Keine Kommentare:

Kommentar posten