Sonntag, 18. Dezember 2016

Türchen 18



Heute ist bereits der vierte Advent und bald schon steht Weihnachten vor der Tür. Wir öffnen heute das achtzehnte Türchen des Adventskalenders, hinter dem sich zwei fantastische Autorinnen verbergen.
Auch heute kommen die Romance – und die Fantasy – Fans auf ihre Kosten kommen, denn mich haben Tanja Neise und Jennifer Alice Jager unterstützt. Ich stelle Euch die Bücher näher vor und es gibt ein weihnachtliches Interview mit Tanja.

Viele liebe Grüße,
Eure Yvi :-)




Being Beastly

Quelle: Carlsen Verlag
Klappentext:
Als die schöne Valeria erfährt, wen sie heiraten soll, ist ihr wohlbehütetes Leben auf einen Schlag vorbei. Um den jungen Grafen Westwood ranken sich Schauergeschichten von einem Fluch und ihr neues Heim gleicht eher einer Ruine als einem herrschaftlichen Herrenhaus. Auch Westwood selbst benimmt sich ihr gegenüber mehr wie ein eiskaltes Biest und nicht wie der Mann von Stand, der er eigentlich sein sollte. Doch dann stößt Valeria in einem verstaubten Raum auf magische Windlichter, die jedes für sich ein Geheimnis bergen. Sie zeigen Valeria einen ganz anderen Grafen, voller Freundlichkeit und Güte…“






Quelle: Carlsen Verlag
Jennifer Alice Jager begann ihre schriftstellerische Laufbahn 2014. Nach ihrem Schulabschluss unterrichtete sie Kunst an Volkshochschulen und gab später Privatunterricht in Japan. Heute ist sie wieder in ihrer Heimat, dem Saarland, und widmet sich dem Schreiben, Zeichnen und ihren Tieren. So findet man nicht selten ihren treuen Husky an ihrer Seite oder einen großen, schwarzen Kater auf ihren Schultern. Ihre Devise ist: mit Worten Bilder malen.



 


Lost and Found in New York

Quelle: Tanja Neise
Klappentext:
„Wo ist Ally?
Wie kannst du die Vergangenheit ignorieren, wenn sie plötzlich vor dir steht?
Jahrelang war Ally nach dem Mord an ihrer Familie untergetaucht. Sie hat alles zurückgelassen und nicht damit gerechnet, John jemals wiederzusehen. Als der Gitarrist unvermutet in ihr neues Leben platzt und sich weigert, sie noch einmal gehen zu lassen, wehrt Ally sich verzweifelt gegen ihre nie verblassten Gefühle. Doch John ist nicht der Einzige, der nach ihr gesucht hat.
Er trifft eine folgenschwere Entscheidung.
Ein Roman für alle, die an die wahre Liebe glauben, die alles überwinden kann.“





 

Quelle: Tanja Neise
Tanja Neise lebt mit ihrem Mann und ihren Kindern in einem brandenburgischen Dorf in unmittelbarer Nähe zu Berlin. Sie schrieb bereits in frühester Jugend gerne Gedichte und kleine Geschichten, doch im Laufe des Erwachsenwerdens trat dieses Hobby immer mehr in den Hintergrund und wurde schließlich vergessen. Nach vielen Jahren fragte ihr Mann sie, ob sie nicht selbst mal ein Buch schreiben wolle. Zuerst war sie von dieser Idee nicht gerade überzeugt, aber nach und nach nahm der Gedanke Gestalt an. Da die Autorin an einer seltenen Autoimmunerkrankung leidet und viele Freizeitaktivitäten nicht möglich sind, stürzte sie sich mit Eifer auf das wiederentdeckte Hobby.






Meine Lieblingsnascherei:
Schokolade (süchtig)

Mein liebstes Weihnachtslied:
Silent Night/Stille Nacht

Meine liebste Weihnachtstradition:
Wir läuten am heiligen Abend mit dem Glöckchen die Bescherung ein. Dann kommen die Kinder in die Stube und das Leuchten in ihren Augen ist unbezahlbar.

Das bedeutet Weihnachten für mich:
Liebe, Familie, Hoffnung und Zusammenhalt

Mein schönstes Weihnachtsgeschenk
Alle

Mein schrecklichstes Weihnachtsgeschenk:
Gibt es nicht. Ich hoffe doch, dass sie alle von Herzen gekommen sind.

Mein Lieblingsrezept / -gericht zu Weihnachten:
MH, schwierig. Ich esse zu gerne. Alles!

Ein paar Worte an die Leser:
Ich wünsche euch allen ein besinnliches Weihnachtsfest im Kreise eurer Lieben. Gesundheit soll euch gegeben werden und Zufriedenheit euch beseelen am heiligen Abend. Das ist wichtig und macht das Weihnachtsfest aus, nicht der ganze kommerzielle Terror. Habt euch lieb!




…und das könnt ihr gewinnen:

Gewinn 1:
ein EBook „Being Beastly“ plus Goodies von Jennifer Alice Jager



Gewinn 2:
ein Taschenbuch zu „Lost and Found in New York“ von Tanja Neise, welches die Autorin für Euch persönlich signiert




Gewinnspielfrage
Habt Ihr eine bestimmte Weihnachtstradition?

Teilnahmebedingungen
Um in den Lostopf zu hüpfen, beantwortet die Gewinnspielfrage und teilt mir einfach im Kommentar mit, für welchen Gewinn Ihr in den Lostopf hüpfen möchtet. Ihr könnt auch für beide Gewinne den Lostopf hüpfen.
Wenn Ihr meinem Blog folgt, könnt Ihr ein Zusatzlos sammeln. Teilt mir dazu einfach im Kommentar mit, unter welchem Namen Ihr mir folgt.
Das Gewinnspiel startet sofort und endet am 18.12.2016 um 23:59 Uhr. Alle Gewinnspiele werden nach Ablauf des Adventskalenders gemeinsam ausgelost und die Gewinner bekanntgegeben. Nach der Gewinnerbekanntgabe haben die Gewinner 1 Woche Zeit mir Ihre Adressen oder bei EBooks das Wunschformat mitzuteilen. Dazu sendet mir einfach eine Email mit dem Stichwort: Adventskalender an yviskleinewunderwelt@web.de

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Facebook und Co. haben nichts mit dem Gewinnspiel zu tun.
Für den Postversand wird keine Haftung übernommen.
Eine Barauszahlung des Gewinnes ist nicht möglich.
Ihr solltet in Deutschland wohnhaft sein oder euch bereit erklären die Portodifferenz ins Ausland zu übernehmen.
Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erklärt Ihr euch im Falle eines Gewinnes mit der Veröffentlichung eures Namens einverstanden, sowie mit der Weitergabe Eurer Anschrift an den Autor oder den Verlag, zur Versendung Eures Gewinnes.

ICH DRÜCKE EUCH ALLEN DIE DAUMEN!!!



Die Adventskalender-Gewinnspiele finden parallel auch auf Facebook und Instagram statt. Dort könnt Ihr ebenfalls teilnehmen und weitere Lose für das Gewinnspiel sammeln.




Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Guten Morgen und einen schönem 4.Advent. Unsere Tradition ist auF jeden Fall das gemeinsame Singen am Tannenbaum. Gruß Ramona (gerne Gewinn no.2)

Anonym hat gesagt…

Guten Morgen,

wir gehen gemeinsam mit meinen Eltern und meiner Schwester samt Familie in die Kirche und danach wechselnd zu einem nach Hause. Dort Essen wir gemeinsam, singen Lieder und das Christkind hat für die jetzt 7 Kinder Geschenke dagelassen.

Ich hüpf für das erste Buch in den Lostopf.

Liebe Grüße

Tanja aus Erftstadt
t.schmitz@netcologne.de

Tiffi2000 hat gesagt…

Hallo,

wir stellen jedes Jahr gemeinsam den Baum auf und schmücken ihn dann auch gemeinsam :)
Ich würde sehr gerne mein Glück versuchen ;)

LG

Anonym hat gesagt…

Hallo und vielen Dank für dieses zauberhafte Türchen in Deinem Adventskalender! Heute versuche ich mein Glück für Gewinn Nr. 2.

Wir haben mehrere Traditionen zu Weihnachten. So schmücken wir den Weihnachtsbaum jedes Jahr am Abend des 23. Dezember und sehen uns dazu den Film "Der kleine Lord" an. Außerdem machen wir jedes Jahr ein Weihnachtsquiz. Auch der Ablauf des 24. Dezember und das Essen am Heiligabend und den Feiertagen folgt bei uns festen Gewohnheiten.

Einen schönen 4. Advent und viele liebe Grüße
Katja

kavo0003[at]web.de

Marianne K. hat gesagt…

Hallo,

heute möchte ich nun auch endlich mal mein Glück versuchen. :D
Irgendwie haben wir schon eine Tradition. An Heiligabend gehen wir eigentlich immer in die Kirche und essen danach mit meiner Patentante, ihrem Mann und einem Onkel Würstchen, Kartoffelsalat und Nudelsalat. Danach wird gesunden, geredet und dann de Geschenke ausgepackt. Für mich ist es schon zur Tradition geworden. Am Vortag wird auch meist der Tannenbaum zusammen geschmückt und auch Plätzlichen werden in der Weihnachtszeit traditionsgemäß bei weihnachtlicher Musik gebacken. Adventszeit ist für mich auch ene Zeit der selbstgemachten Traditionen. :)

Ich folge dir als Marianne K. und möchte mein Glück gerne bei beidem versuchen.

Noch einen schönen vierten Advent.
Liebe Grüße,
Marianne

tintenmaedchen hat gesagt…

Huhu,
also eigentlich ist es bei uns Tradition dass die gesamte Familie an Heiligabend zusammen kommt. Großeltern, Onkel, Tanten, Cousinen usw. Wir essen gemeinsam und machen danach Bescherung. Dieses Jahr fällt es allerdings aus. Mein Opa hat die Tradition vor ca 10 Jahren ins Leben gerufen weil er gerne einmal Heiligabend mit all seinen Lieben verbringen wollte und daraus wurde es zur alljährlichen Tradition. Nun ist mein Opa leider im Oktober völlig unerwartet verstorben und niemand von uns bringt es übers Herz dieses Jahr Weihnachten ohne ihn zu feiern. Mein Opa war immer Dreh- und Angelpunkt der Familie und jetzt wo sein Tod noch so frisch ist, ist es einfach zu schmerzhaft für uns alle.

Ich würde gerne für beide Gewinne in den Lostopf hüpfen.
Ich folge dir unter dem Namen Namen Tinten Mädchen.

Liebe Grüße,
Jenni
(tintenmaedchen@gmx.de)

Alicia Neu hat gesagt…

Hallo :)

Ich glaube wir haben jede Menge Weihnachtstraditionen. Eine davon ist, dass wir Heiligabend immer bei meinen Oma und Opa verbringen. Erster Weihnachten bin ich dann bei meinem Vater wo es bei meinen anderen Oma und Opa ein Weihnachtsfrühstück gibt. :)

Ich springe sehr gerne für beide Titel in den Lostopf. :)

Liebe Grüße und einen schönen vierten Advent
Alicia
(alicia@joerg-neu.de)

sunshine hat gesagt…

Auf jeden Fall den Baum zusammen schmücken. Darauf freue ich mich jedes Jahr!

Ich würde gern für beide Bücher in den Lostopf hüpfen!

LG und einen schönen vierten Advent.
Ira S (irisch1094@gmail.com)

Beate Damrath hat gesagt…

Hallo,

bei uns gibt es keine Weihnachtstradition.
Ich würde gerne für "Gewinn 2" in den Lostopf hüpfen 😍

LG Beate

Caroline Régnard-Mayer hat gesagt…

Ich liebe unsere Weihnachtstradition. Mit meinen Kindern schaue ich gemütlich bei Kaffee und Kuchen Drei Nüsse für Aschenputtel. Dann ziehen wir uns chic an und gehen mit meinen Eltern in die Kirche. Bei Sekt und schöner Musik wie Stille Nacht gibt es Bescherung. Anschließend gemütliches leckeres Essen. Schon die Adventszeit genieße wir.
Herzlichst
Caro

Elke Leyh hat gesagt…

Hallo,

Bei uns trifft sich die ganze Familie, ansonsten gibt es keine besondere Tradition.
Ich würde mich über Gewinn 2 sehr freuen ❤
Liebe Grüße,
Elke Leyh

Caroline Régnard-Mayer hat gesagt…

Den Baum schmückt entweder die Kinder zusammen oder ich alleine drei Tage vorher 😁

Olga Diesendorf hat gesagt…

Huhu Yvi,
am Heiligabend gehen wir zuerst in die Kirche und danach werden die Geschenke ausgepackt.
Gerne hüpfe ich für „Lost and Found in New York“ von Tanja Neise in den Lostopf.
Ein besinnliches Fest im Kreise der Lieben wünsche ich dir schon mal <3

Kommentar veröffentlichen